Kopfüber in die Natur

In ihrem Buch folgt Alexandra Gusetti mittels wissenschaftlicher Analyse, jedoch mit erzählerischer Leichtigkeit der Kulturgeschichte ganzheitlicher, abendländischer Naturphilosophie. Scheinbar komplizierte Zusammenhänge werden auf verständliche und lustvolle Weise dargestellt. Im Anschluss an die kulturgeschichtliche Reise folgt die Autorin einer völlig neuen Spur in ein inklusives Naturverständnis. Eine Philosophie, die uns an unser eigenes (erfrischendes) Natur-Sein erinnert und wertschätzen – den Naturumgang einfach und selbstverständlich macht.

Rezension von Dipl.-Psych. Jana Lemke, Universität Frankfurt – pdf anzeigen
Rezension von Ursula Ploschnik – erschienen im Journal „Abenteuer Philosophie – die Kunst zu leben“, Ausgabe Jänner bis März 2016 – Bild anzeigen

34,90  inkl. 10 % MwSt. Versandkosten: AT - € 3, Europa - € 6, weltweit - € 15 In den Warenkorb

Hochschullehrgang Public Health – Lehrer/innen-Gesundheit

„Geht’s der Lehrerin gut, geht s den Kindern gut…“

Ein achtsamer Umgang im Miteinander, eine gemeinschaftliche Kultur der Anerkennung und Wertschätzung, sind Themen, die in der heutigen Zeit immer mehr ins Bewusstsein rücken. Es braucht Personen, die für dieses Thema sensibilisiert und geschult sind und in ihrem Umfeld ein ganzheitliches Gesundheitsbewusstsein vermitteln. Um im Sinne dieses innovativen Gesundheitsverständnisses (Gesundheit als umfassendes Lebensthema) kompetent agieren zu können, vermittelt dieser Lehrgang vielfältiges Wissen. (mehr …)

Weitere Publikationen

Alexandra Gusetti über QI Gong, Hintergründe, Weltbilder und die Verbindung östlicher und westlicher praktischer Philosophie in Persönlichkeitsarbeit. – Interview mit dorf.tvzum Video
Interview mit Dr. Alexandra Gusetti: Burn-out-Behandlung – Mit meditativen östlichen Praxisformen tragfähige Lebenskonzepte entwickeln. Interview im Taijiquan & Qigong Journal Februar – April 2017 – pdf anzeigen
Artikel: Lehrer/innen Gesundheit – innovative Schritte in kraftvolle Richtungen – Das Projekt Gesundheitsvertrauenspersonen und der Lehrgang Public Health. Gesamter Text auf der Website des Netzwerk Lehrer/innen Gesundheit oder direkt zum pdf
Nachschau: Lange Nacht der Philosophie – im Keplersalon Linz vom 30. Mai 2017 zur Nachschau in voller Länge – aufgezeichnet von dorf.tv
Interview mit Dr. Alexandra Gusetti: Wege aus dem Ausgebranntsein – Die integrative Burnout-Therapie stellt die Suche nach tragfähigen Lebenskonzepten in den Mittelpunkt. Interview im Naturheilkunde Journal (Herausgeber/Verlag: Mediengruppe Oberfranken – 95326 Kulmbach) – pdf anzeigen
Dr. Alexandra Gusetti: Wertschätzung – what else? – Eine Reise ins Land wertschätzender Lebenshaltungen. LKUF-Newsletter 08/2016 vom 10.06.2016 – pdf anzeigen
Rezension: Jan Cornelius Schmidt: Das Andere in der Natur – neue Wege zur Naturphilosophie – Eine Reise ins Land wertschätzender Lebenshaltungen. LKUF-Newsletter 08/2016 vom 10.06.2016pdf anzeigen
Rezension: Gudula Linck: Ruhe in der Bewegung: Chinesische Philosophie und Bewegungskunst. Journal der blaue Reiter, 35. Ausgabe August 2014 – pdf anzeigen
Chinesische Heilkunde und „Notfallpunkte“ am Körper. VITAbene Das Magazin der OÖ. Lehrer-Kranken- und Unfallfürsorge, Dezember 2012pdf anzeigen
Postmoderne Wertebildung für Schulen. Grundlagenpapier im Auftrag BMUKK, Abteilung für Internationale Angelegenheiten, BMUKK, November 2010pdf anzeigen
Integrative Endergiearbeit – Meditative Praxis und die Chancen achtsamer Übungpdf anzeigen
What’s going on with Life Sciences? Kontraste, Presse- und Informationsdienst für Sozialpolitik, 7 / 2010, Kepler Universität Linz, www.gespol.jku.atpdf anzeigen
Ambivalenzen der Biowissenschaften – Biowissenschaftliches Können als Dienst am Menschen versus biointegrity und das „Recht auf genetischen Zufall“ als Voraussetzung menschlicher Freiheit. Kontraste, Presse- und Informationsdienst für Sozialpolitik, 10 / 09 Kepler Universität Linz, www.gespol.jku.at pdf anzeigen
Frauen und Männer der Mystik. Kontemplation und Mystik, Würzburger Schule für Kontemplation, Heft 1, Jänner 2009pdf anzeigen
Meditatives Üben als Selbsterkenntnis. Helmut Oberlack (Hg.): Taijiquan & QiGong Journal, Heft 30, Hamburg 2008pdf anzeigen
Ein benutzbares Quantenwissen. Helmut Oberlack (Hg.): Taijiquan & QiGong Journal, Heft 19 und Heft 20, Hamburg 2005
Ein benutzbares Quantenwissen – focusorientiertDeutsches Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusing-Therapie (Hg.): Focusing Journal Nr. 13, Würzburg 2004

Retreat-Tage

Tage wie diese…

Diese Auszeit-Tage folgen der alten und bewährten Idee der „Einkehr“.
Innehalten inmitten des Lebens, der Zeit, inmitten unserer Lebenswelt. Eine zeitgemäße Entsprechung und Adaption mit Zeiten der Stille, Zeiten des Forschens und Zeiten genussvoller Heiterkeit…
Auszeit für wohlwollende, wertschätzende und entschleunigte Blicke auf: Was stärkt? Was erfrischt? What`going on?
einfach, unaufgeregt und selbstverständlich…
(mehr …)

Integrative Burn Out Therapie

Das Konzept der Integrativen Burnout-Therapie basiert auf einem ganzheitlichen Verständnis eines Gesund-SEINS, das Stressbewältigung durch Achtsamkeit und ressourcenorientierte Begleitung zum Inhalt hat.

Stress als allgegenwärtiges Phänomen unserer Zeit erfordert die bewusste Auseinandersetzung mit unserer Lebensenergie auf seelisch-emotionaler, gedanklicher, körperlicher, sozialer und spiritueller Ebene im Sinne eines ganzheitlichen Menschenbildes. Mit dem Konzept der Integrativen Burn Out-Therapie versuchen wir, diesem ganzheitlichen Anspruch gerecht zu werden. Dazu greifen wir vielfältige Mittel östlicher und westlicher therapeutischer Methodik auf, um durch Achtsamkeit, Sensibilisierung, Entschleunigung, Selbstreflexion und dialogische Prozessarbeit langsam und nachhaltig ein ganzheitliches Verständnis zum Thema Gesund-Sein zu bewirken. (mehr …)

0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZu den Publikationen