Die Lange Nacht der Philosophie im Keplersalon Linz vom 30. Mai 2017 zur Nachschau in voller Länge – aufgezeichnet am von dorf.tv.

Seit zweieinhalbtausend Jahren schlagen sich Philosophen mit den gleichen Fragen, den gleichen Problemen herum. Und man hat den Eindruck: Es gibt keinen Fortschritt, wir kommen auf keinen grünen Zweig. “Wozu also Philosophie”, fragt Thomas Mohrs.

“Life`s philosophie – ja eh … was sonst?” Eine Reise durch die einfache, erfrischende, zähe oder leichtfüßige Arbeit einer philosophischen Praktikerin. Was Denken in Bewegung bringt, zeigt uns Alexandra Gusetti.

In Linz Mensch bleiben, neugierig sein und Zusammenhänge erkennen: das ist auch Gegenstand philosophischer Betrachtungen. Linz steht dafür, dass komplizierte und anspruchsvolle Themen für ein breites Publikum erschlossen werden. Dieses Ziel setzt sich auch die kleine Nacht der Philosophie. Georg Steiner bringt uns die Lebenskunst in Linz näher.

Thomas Mohrs, Philosoph
Alexandra Gusetti, Philosophin
Georg Steiner, Tourismusdirektor

GastgeberIn: Dominika Meindl

Eine Veranstaltung des Kepler Salon, der Gesellschaft für angewandte Philosophie (GAP) und der PH OÖ.

Aufgezeichnet am 30. Mai 2017