In ihrem Buch folgt Alexandra Gusetti mittels wissenschaftlicher Analyse, jedoch mit erzählerischer Leichtigkeit der Kulturgeschichte ganzheitlicher, abendländischer Naturphilosophie. Scheinbar komplizierte Zusammenhänge werden auf verständliche und lustvolle Weise dargestellt. Im Anschluss an die kulturgeschichtliche Reise folgt die Autorin einer völlig neuen Spur in ein inklusives Naturverständnis. Eine Philosophie, die uns an unser eigenes (erfrischendes) Natur-Sein erinnert und wertschätzen – den Naturumgang einfach und selbstverständlich macht.