Alexandra Gusetti
Dr. phil., Jahrgang 1962,  geb. in Linz
eine Tochter, Hanna, zwei Enkeltöchter, Emma und Paula.
Werdegang:
Mitgründung und Beschäftigung Fa. GEA Linz (Gesunde Alternativen)
Ausbildung und Lehrabschlussprüfung Tischlerei, Ausbildung zur Tischlermeisterin
Gründung und Aufbau eines Ausbildungszentrums für Frauen im nichttraditionellen Berufsbereich, Verein Fragile, heute VFQ, Trainerin und Ausbildungsleiterin,
Sozialpädagogische Tätigkeit: Berufsorientierung für Frauen, Konzepterstellung, Kursleitungs- und Beratungstätigkeit ( Verein Alfa Wien), Durchführung von Workshops für Mädchen im nichttraditionellen Berufsbereich.
Seit 1988 Ausbildungen in westlicher und östlicher therapeutischer Begleitung: Sozial- und LebensberaterInnenausbildung, systemische Beratung, Focusing-Therapie (körperorientierte Psychotherapie), NLP Masterausbildung,
Ausbildung in systemischer Supervision.

 

Ausbildungen in Tai Chi / Qi Gong, therapeutisches Qi Gong, daoistische Meditation, Chinesische Philosophie und Medizin und Energetik im In- und Ausland. Fortbildungen in Contact-Improvisation / Tanzimprovisation, Teilnahme an verschiedenen ethnotherapeutischen Workshops.

2002 Studienberechtigungsprüfung für Philosophie an der Universität Wien
2002-2007 Studium der Philosophie und Kunstwissenschaften in Linz, Schwerpunkt Philosophie, Gender-ethics, feministische Wissenschaftstheorie, Kunst- und Kulturtheorie, Diplomarbeit:  Interkulturelle Mystik als therapeutischer Prozess

2007-2010 Doktoratsstudium Philosophie am Institut für Kulturwissenschaften der Kunstuniversität Linz, Prof. Dr. Robert Pfaller, Universität für Angewandte Kunst Wien, Zweitbegutachter Univ- Prof. Dr. Volker Gadenne, Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Philosophie und Wissenschaftstheorie

Thema: „Ein Ganzes der Natur – und wenn ja – welches? Eine kritische Analyse holistischen Denkens aus naturphilosophischer Perspektive“

seit 1995 selbständig tätig